Ein Leckerbissen der feinen Art

Wenn der Mann eine Frau bekocht hat das mit Sexappeal zu tun

Kürzlich erzählte uns eine nette Dame mittleren Alters, deren Namen wir hier nicht verraten, dass ein Mann der in Küche ein Gericht zubereitet Sexappeal austrahlt. Nun stellt sich die Frage, stimmt das, oder erzählt die Dame da was, damit der Mann sie nun endlich in der Küche etwas entlastet?

Wie auch immer, schmeicheln tut es jedem Mann. Warum also nicht ausprobpieren. Wir haben uns auf die Suche nach einem Herrn gemacht und uns für einen entschieden, der von kochen nicht allzu viel versteht. Die Wahl des Menüs wurde ihm überlassen. Hier das Rezept. Es hat zugegebenermassen grässlich ausgesehen, aber wunderbar geschmeckt und der Dame hat es gefallen.

Zanderfilet mit Lachs und Mozzarella gefüllt

Zubereitung in ca. 45 Minuten 
Zutaten für 2 Portionen
 2 Stück Zanderfilet
2 Scheiben Räucherlachs
2 Stück Mozarella
100 g Mehl
200 g Tomatenstücke
40 Stück Kapern
1 Zitrone
2 Teelöffel italienische Gewürzmischung

Und so wirds gemacht

Zanderfilet mit weissem Pfeffer und Meeressalz würzen dann, in Mehl wenden, mit wenig Olivenöl auf mittlerer Hitze kurz anbraten. 
Zwischen den Zanderfliets eine Scheibe Räucherlachs legen und den gewürfelten Mozzarella dazwischen streuen. Jetzt leicht andrücken.

Dann die übereinander liegenden Zanderfilets im vorgeheizten Backofen bei 180°C 15-20 min backen.
Nun zur Tomatensauce. Dazu vermengen Sie die Tomatenstücke mit den Kapern und beträufeln das Ganze mit wenig Olivenöl und Balsamica-Essig. Am Schluss giessen Sie den Saft einer halben Zitrone darüber. Jetzt 5 Minuten ziehen lassen

Dann abschmecken mit Pfeffer, Salz und 2TL iItalienischer Gewürzmischung.

 

Dazu servieren wir Bratkartoffeln nach Muttis Art

Sie brauchen nur 600 g Kartoffeln eine 1 Zwiebel und 20 Minuten Ihrer kostbaren Zeit

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Brennwert p. P.: keine Angabe

Die Kartoffeln schälen, in gleich grosse Stücke schneiden und in kurz in kaltes Wasser legen, damit die Stärke austreten kann. Das ist wichtig, denn nur so werden die Bratkartoffeln nicht matschig, sondern schön knusprig.

Öl in eine Pfanne geben und auf der höchsten Stufe erhitzen, die Kartoffel durch ein Sieb abgiessen und in die heisse Pfanne geben, sofort die Pfanne mit einem Deckel verschliessen. Nach etwa fünf Minuten die Kartoffeln das erste Mal wenden und dann immer wieder zwischendurch wenden, ggf. die Hitze reduzieren, jedoch nach jedem Wenden den Deckel wieder auf die Pfanne setzen, damit die Kartoffeln vom Dampf gegart werden können. Etwa 35 Minuten braten. 10 Minuten vor Ende der Garzeit eine gewürfelte Zwiebel auf die Kartoffeln geben, ohne sie mit den Kartoffeln zu vermischen. Die Zwiebeln etwa 5 Minuten in der geschlossenen Pfannen dünsten und dann erst mit den Kartoffeln vermischen. Noch etwa fünf Minuten offen braten.

Die fertigen Bratkartoffeln nach Geschmack salzen und pfeffern.