Sommerzeit ist Grillzeit

Im Garten eine Feuerstelle selber bauen

Cervelats am Lagerfeuer gehören wohl zu den häufigsten Kindheitserinnerungen der Schweizer. Das kann man wieder aufleben lassen, im eigenen Garten, mit einer selbstgebauten Feuerstelle. Worauf Sie achten sollten, zeigen wir Ihnen hier auf.

Bei der Standortsuche für die Feuerstelle ist es wichtig, darauf zu achten, dass sich diese nicht in unmittelbarer Nähe von Sträuchern, Bäume oder anderen entflammbaren ­Elemente befinden, da das Feuer offen brennt und es so auch zu Funkenregen kommen kann und diese in trockenen Phasen des Sommers sehr leicht entzündbar sind.

Zunächst sollte ein Loch ausgehoben werden, welches ca. 15 – 20 cm tief ist. Das Loch muss nicht unnötig tief gegraben werden, da das Feuer somit evtl. nicht mehr genügend Sauerstoff bekommen kann und leichter erlischt bzw. viel schwerer anzuzünden ist.

 

Rund um das Loch können nun die Steine gesetzt werden. Diese kann man einfach lose in einem Kreis, Quadrat oder polygon nach Ihren Vorstellungen und Platzverhältnissen um die Feuerstelle platzieren. Die Verwendung von Mörtel ist zwar denkbar, aber nicht unbedingt nötig, da das Feuer ohne Abdichtung besser Sauerstoff erhält.

 

Wer kleine Steine legen oder zwei, drei Lagen aufeinander stapeln möchte, sollte in diesem Fall doch Mörtel benutzen. Dieser sollte mit Hilfe des Spachtels in die Lücken und zwischen die Steine gefügt werden.

 

Die Mauer sollte nicht zu hoch gezogen werden, da das Feuer dann ebenfalls ersticken könnte. Maximal drei Reihen sollten reichen.

 

Sind Mörtel und Steine verarbeitet, müssen die Fugen noch nachgebessert werden. 

 

Mit dem Handfeger können überschüssige Mörtelelemente weggefegt und unerwünschte ­Ecken und Kanten abgerundet werden.

 

Wer Kinder hat, sollte sich bewusst sein, dass diese die Feuerstelle nie ohne Aufsicht Erwachsener benützen dürfen. Zudem ist es ratsam, während des Gebrauchs der Feuerstelle immer eine Löschdecke oder ausreichend Wasser griffbereit zu haben, um im Ernstfall gezielt und schnell eingreifen zu können.